Lass dich auf dem Zuckerbahn-Radweg mit deinem Longboard von Weickelsdorf nach Grana entlang rollen – durch ein ständiges Gefälle im Rücken musst du wenig Pushen und kannst dich viel Rollen lassen! Top für alle Thüringer Cruisingfans!

Du verlierst in etwa 10 Meter pro gefahrenem Kilometer an Höhe – somit ist diese Longboardstrecke etwa halb so steil / halb so schnell wie der Vulkanradweg (Deutschlands bekannteste Longboardstrecke). Das heißt: Du musst wenig Pushen und hast ständig ein leichtes Gefälle im Rücken, kannst dich aber nicht komplett durchrollen lassen – dafür ist das Gefälle zu wenig.

Länge: Etwa 13 Kilometer

Den meisten Spaß hast du auf dieser Strecke mit einem Cruiserboard mit viel Flex, weichen Rollen und sehr flüssigen Kugellagern.

Die Wege sind etwa 2 Meter breit und durchgehend schön glatt asphaltiert, der Radweg ist noch ziemlich neu und der Asphalt deshalb schön smooth.

Landscape und Setting: Meist Felder und Wiesen. Schön anzusehen, wie die Landschaft an einem vorbei zieht 🙂

Rückfahrt zum Streckenanfang mit dem Bus: Du kannst den Bus „820 – Zeitz – Droyßig – Osterfeld – Naumburg“ nutzen, um dich wieder zum Streckenanfang bergauf „hochziehen“ zu lassen (Skilift – Effekt 😉 ). Fahrplan gib’ts hier , steig am besten am Streckenende bei „Zeitz, Busbahnhof“ ein und fahr bis „Weickelsdorf, Bahnhofstr.“. Die Busrückfahrt dauert etwa eine halbe Stunde. Der Bus fährt 8 x täglich etwa alle zwei Stunden, letzter Bus etwa kurz nach 20 Uhr abends.

Siehe auch: Longboardstrecke Cruising auf dem Zuckerbahn-Radweg Variante 1 

Fotos von der Longboardstrecke gibt’s bei Bahntrassenradeln.